Zur Navigation


Leistungen in der Zahnarztpraxis von Prof. (IMU) Dr. Werner Ossmann in 1090 Wien

Unsere Leistungen

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand etwas schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte.

Die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter zu wenig zu bezahlen.

Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles.

Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen.

Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.

Die Erinnerung an schlechte Qualität wäre länger als die kurze Freude am niedrigen Preis.

John Ruskin (1819 - 1900), Sozialreformer

 

Eine Generalsanierung ist kostenintensiv, auf den Zeitraum der Nutzung gesehen besteht aber ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wir erstellen für Sie daher gerne unverbindlich einen Heilkostenplan.

  


Mundhygiene/Parodontologie

Mundhygiene

Auch bei optimaler persönlicher Mundhygiene ist es uns nicht möglich, alle Beläge von unseren Zähnen zu entfernen. Viele Nahrungsmittel wie Tee, Kaffee oder manche Obst- und Gemüsesortenhinterlassen mit der Zeit unschöne braune Verfärbungen auf unseren Zähnen. Aber das ist nur der sichtbare Anteil. Am Zahnhals entsteht ein Biofilm, der unseren Zahnhalteapparat nachhaltig schädigen kann. Verkalkt dieser Biofilm entsteht sogenannter Zahnstein. Dieser drängt das Zahnfleisch zurück und die Zahnhälse werden mit der Zeit freigelegt. Dies kann zu Kalt/Warm- und Süß/Sauerempfindlichkeit der Zähne und mit der Zeit auch zu Schädigung der Zahnwurzel führen.

Daher ist es sinnvoll und notwendig, je nach der persönlicher Mundbeschaffenheit und den Ernährungsgewohnheiten, ein bis zweimal im Jahr (bei manchen Patienten auch öfter) eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen.

Bei einer Mundhygiene werden von uns folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Zahnstein und Biofilm werden mittels Ultraschall,
  • aufgelagerte Verfärbungen mittels Airflow entfernt
  • die Zahnoberflächen werden mit speziellen Polierpasten aufpoliert
  • und zum Schluss werden die Zähne mit einer Fluorlösung versiegelt.

Parodontologie

Kommt es trotz guter persönlicher Mundhygiene und regelmäßer professioneller Zahnreinigung zu Zahnfleischbluten, so liegt dies in fast allen Fälllen an einer bakteriellen Infektion des Zahnhalteapparates (Parodontitis). Wenn diese nicht behandelt wird, führt dies zu einer dauerhaften Zerstörung des Zahnhalteapparates (Parodontose). Daher ist länger als drei Tage anhaltendes Zahnfleischbluten immer behandlungspflichtig.

Erster Schritt in solchen Fällen ist eine professionelle Mundhygiene. Blutet das Zahnfleisch nach einer Woche immer noch, so wird von uns ein Keimabstrich angefertigt, und je nach Ergebnis der Laboranalyse eine Laserbehandlung oder eine Antibiotikakur durchgeführt.

Sollten bereits tiefere Zahnfleischtaschen vorhanden sein, ist es abhängig von deren Tiefe unter Umständen notwendig eine Taschenauskratzung durchzuführen.

Wir erstellen in solchen Fällen einen individuellen Behandlungsplan für Sie.

Gold

Goldfüllungen - Inlays

Vorteil: Edelmetall, sehr gute Verarbeitbarkeit, gut verträglich, hochglanzpolierbar, extrem lange Haltbarkeit, seit langer Zeit das am besten bewährte Füllungsmaterial. Ein Wiederauftreten von Karies wird bei Goldfüllungen sehr selten beobachtet. Bei der Anpassung kann die gesunde Zahnsubstanz belassen werden (zahnschonend).

Nachteil: Füllungen sind deutlich sichtbar, können nur auf technischem Wege hergestellt werden, höhere Anfangskosten.

Keramik
  • Vorteil: Zahnfarben, geringste Plaqueanhaftung, biologisch vollkommen verträglich, auch für größere Füllungen sehr gut geeignet. Längere Haltbarkeit.
  • Nachteil: Schwierige Verarbeitung, kann nur nach Abdruck technisch hergestellt werden, daher zeit- und kostenintensiv.
Kunststoff

Gemisch aus Kunststoffen und keramischen Füllkörpern

  • Vorteil: Zahnfarben, geht bei entsprechender Verarbeitung innigen Verbund mit den eigenen Zähnen ein, preiswert.
  • Nachteil: Wird von den Kassen nur im Frontzahnbereich bezahlt, im Seitenzahnbereich ist ab einer bestimmten Füllungsgröße nur eine eingeschränkte Anwendbarkeit gegeben. Höherer Zeit- und Kostenaufwand.
Amalgam

Hochprozentige Silber-Quecksilber-Legierung

  • Vorteil: sehr gute Verarbeitbarkeit, sehr gute Härte, billig
  • Nachteil: Quecksilberbelastung des Organismus und der Umwelt

Warum sind Amalgamfüllungen schädlich?

Beim Erstellen der Amalgamfüllung ebenso wie bei einem eventuellen Herausbohren werden Quecksilberdämpfe eingeatmet und durch die Lunge zu 100 % aufgenommen. Bei alten Amalgamfüllungen werden ständig geringe Mengen an Quecksilber frei.
Das Quecksilber wird um Muskel- und im Nervengewebe gespeichert. Es führt dort zu einer teilweise irreversiblen Schädigung dieser Zellen.

Die Schädlichkeit von Amalgamfüllungen wird in mehreren Studien eindeutig belegt. In einigen Ländern ist Amalgam bereits verboten. Wir in Österreich müssen unsere Dentaleinheiten mit hochwirksamen Amalgamabscheidern ausstatten (Abscheidungsgrad 99 %).

Patienten sind leider nicht mit Quecksilberabscheidern ausgerüstet.

Daher verwenden wir bei unseren Patienten aus Überzeugung nur quecksilberfreies Füllungsmaterial!

Welche Krankheiten werden auf Quecksilberbelastung zurückgeführt?

Quecksilber wirkt nervenschädigend! Bei Krankheiten wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Depressionen, Schmerzen unklarer Herkunft, Kieferhöhlenentzündungen etc. ist die Beteiligung von Quecksilber nicht auszuschließen.

Sollen alte Amalgamfüllungen entfernt werden?

Bei schadhaften Füllungen ist in jedem Fall zu überlegen, ob eine „gesündere“ Lösung vorzuziehen ist. Eine generelle Entfernung aller Amalgamplomben ist nur sinnvoll, wenn Sie amalgamfrei werden wollen!

Über Amalgamalternativen beraten wir Sie gerne!

Prothesen

Prothesen sind im Gegensatz zu Brücken herausnehmbar. Manchmal kann das ein großer Vorteil für Sie sein.

Es gibt auch hier verschiedene Varianten, über die Sie sich in unserer Praxis jederzeit informieren können. Es können einzelne oder alle Zähne durch eine Prothese ersetzt werden.

  • Klammerprothese
    Ist die kostengünstigste Variante, die zu großen Teilen von der Kasse bezahlt wird. Außerdem erfordert sie die kürzeste Behandlungszeit.
  • Geschiebeprothese
    Bietet eine gute ästhetische Lösung und hat den großen Vorteil, daß keine Klammern sichtbar sind. Ein Teil des Geschiebes wird in einer Krone untergebracht.
  • Teleskopprothese
    Auch hier sind keine Klammern zu sehen. Eine einwandfreie Reinigung ist gewährleistet. Die Belastbarkeit ist sehr hoch, was bedeutet, daß Sie ohne Sorgen alles essen können.
  • Totalprothese
    Hier sind alle Zähne auf einer hochwertigen Kunststoffplatte mit aufwendigem Verfahren indirekt angefertigt, um Ihnen Ihr natürliches Aussehen wiederzugeben. Auch mit einer Prothese sehen Ihre Zähne natürlich aus und sämtliche Funktionen des Gebisses werden wieder hergestellt.
Kronen

sind notwendig, wenn ein Zahn mit einer Füllung nicht mehr dauerhaft wiederherstellbar ist.

Nach einem Abdruck vom Zahnarzt wird ein Werkstück durch den Techniker hergestellt und vom Zahnarzt eingesetzt.

Brücken

Besteht eine Zahnlücke, so muss der fehlende Zahn ersetzt werden. Eine Brücke besteht aus Brückenpfeilern und Zahnzwischengliedern. Die Herstellung erfolgt wie bei einer Krone oder einem Inlay.

Implantate

Sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingepflanzt werden. Nach der Einheilphase werden Aufbauteile auf die Implantate geschraubt, auf die dann die prothetische Versorgung aufgesetzt wird.

Chirurgie

Folgende oralchirurgischen Operationen führen wir selbst in unserer Ordination durch.

  • Parodontalchirurgie
  • Wurzelspitzenresektionen
  • Operative Zahnentfernungen (Weisheitszahnentfernungen)
  • Kieferorthopädische Zahnfreilegungen
  • Kieferorthopädische Miniverankerungen
  • Lippenbändchenkorrekturen

    Zum Setzten von Zahnimplantaten ziehen wir einen erfahrenen Kieferchirurgen bei.

Zahnarztpraxis Prof. (IMU) Dr. Werner Ossmann in 1090 Wien

Wir sind gerne für Sie da.